>>Hier zu der Onlinevideostream Plattform
>>HIER findet Ihr die Streams und Infos zu den neuesten Kinokrachern




Montag, 1. September 2014

Doktorspiele


In der deutschen Komödie Doktorspiele muss sich ein attraktiver Junge mit einem Minderwertigkeitskomplex mit Mädchen, Gefühlen und Geschlechtsteilen in verschiedenen Größen auseinandersetzten.
Wer sagt American Pie stillt nicht meinen Hunger nach Jugendsünde, der ist hier genau richtig, denn Doktorspiele ist definitiv nichts für Weicheier. Eine komplett von vorne nach hinten lustig gestrickte Slapstick, die sich zieht von der Sandkastenliebe bis zum jungen Erwachsenenalter.  Man zeigt sich seine Genitalien und lacht darüber. Gefühlte zehn Jahre später treffen Sie sich wieder. Sie kommt zu Besuch, wobei hier an dieser Stelle schon so gut wie Jeder ahnen könnte, dass zwischen den beiden was Laufen könnte. Doch er hat eine anderes Dreamgirl im Auge. Sie heiße Katja und hat einen mea heißen Körper und er steht total auf Sie. Die beste Gelegenheit steht Ihm bevor. Sie schmeißt zur Abwesenheit Ihrer Eltern eine Houseparty bei sich zuhause. Doch es geht alles schief. Erst schmeißt sich seine Jugendliebe an einen mega Playboy ran, dann besauft er sich und holt stürz betrunken seine Gitarre hervor. Er trällert sein Liebeslied. Es scheint gewirkt zu haben, doch als seine Liebe auf Ihn zukommt muss er sich bedauerlicherweise auf ihrem Kleid übergeben. Ohne den Rest zu  verraten ist eins verständlich. Dieser Film ist wie eine Aneinanderreihung von schlechten Angewohnheiten.

Mit seiner Geschichte Doktorspiele hatten die Filmemacher um Regisseur Marco Petry die absolute Absicht, den deutschen Film im Stil des amerikanischen Genre-“Klassikers” American Pie – Wie ein heißer Apfelkuchen zu erschaffen.
Doktorspiele ist die Adaption des gleichnamigen Romans von Jaromir Konecny, die im Jahr 2009 erschien. Gedreht wurde die Komödie im Sommer 2013 in der Gegend um Frankfurt a.M.


Donnerstag, 21. August 2014

Transformers 4 -Ära des Untergangs



Actionfiguren, welche sich durch Knopfdruck aus der Verpackung heraus boxen lassen und welche, die Schusswaffen abknallen, welche einer echten Pistole ähneln. Vieles ist möglich.  Mann kann sich selbst ein Bild machen oder sich kuschelig mit seinem Partner oder Partnerin anschauen. Es handelt sich hier, um einen besonderen Film der Extraklasse. Eine Fortsetzung und zugleich neu erfundene Story. Der Film heißt Transformers 4, die Ära der Untergangs. Wer die Saga bisher komplett gesehen hat, kommt an dem vierten Teil nicht vorbei. Alles ist vorhanden. Heiße Girls, Autos und eine fesselnde Story. Eben typisch für die, die die Saga schon bereits kennen gelernt hatten. Dieser Blockbuster hat keine kurzweilige „Lebenszeit“ und dauert ca. 2 Stunden und 45 Minuten und läuft. Die Handlung spielt fünf Jahre nach den Ereignissen um die große Schlacht von Chicago sind die Menschen immer noch mit dem Aufräumen beschäftigt. Dieser Film wurde von den Paramount Pictures Germany verliehen und reißt manche Leute sogar zwei bis drei Mal in die selbe Vorstellung, weil US-amerikanischenScience-Fiction-Filme derzeit „der Letze Schrei in Deutschland sind. Sogar Jugendlich kommen nicht zu kurz. Jeder, der 12 Jahre alt ist, ist befügt Ihn anzuschauen. Schauspieler, wie Mark Wahlberg als  Cade oder Yeage Nicola Peltz: Tessa Yeager oder T. J. Miller als Lucas Flannery ürberraschen die Filme immer wieder mit Ihrer absoluten Präsens.

Mittwoch, 6. August 2014

Kinox to Abmahnungen



Wenn es so einfach ist, wieso sollten nicht auch die vermeintlich seriösen Rechteinhaber nach Streaming-Nutzern  fahnden?

Freiheit, die Zierde des Gemütlichkeit und ehrliches Sparen. Von diesen drei Tugenden, hat wohl jeder schon mal was gehört. Doch wo sind Sie einzuordnen. In diesem Fall sprechen wir von  Streamings aktueller Blockbuster. Nicht Jeder möchte jeden Schmaus in einem hochwertigen Kino  genießen, sondern entspannt von zu Hause zu gucken. Doch es gibt einen legalen Kern. Viele nutzen Kinoxto und bekommen Abmahnungen, weil es angeblich illegal wäre, erhalten von einen Anwalt einen Brief, weil Sie es genutzt haben, aber das ist nicht rechtmäßig jetzt, weil als Nutzer hat man eigentlich nichts zu befürchten.

So gut wie Jeder, hatte mal eine Klage am Backen. Sei es mit 100 km/h durchs Land oder die geklaute Erdbeerschale aus dem Supermarkt. Doch, Vorsicht! Sollte man sich verweigern seine Schulden zu bezahlen, droht Böses. Es kann sich verteilen auf Pfändung oder sogar im schlimmsten Falle auf eine kleine Haftstrafe. Also, früh übt sich und früh sollte man sich in seinem Leben sich mit Wirtschaftsberatern, Steuerberater oder Versicherungskaufleute umgeben. der, der die besten Connection hat, siegt meistens.

Anders ist es in Amerika. Egal ob Internet oder reales Leben. Dort geht es meisten um Bares. Reiche Leute können sich aus so gut wie Allem freikaufen. Jemand wie Donald Trumph würde sich noch im  Grabe kaputtlachen, nur um zu vertuschen, als er mal seinen Ferrari auf einem Highway agieren lies.



Donnerstag, 24. Juli 2014

Scary Movie


Wer sich gerne Abends gemütlich vor die Leinwand setzen möchte, mal von Jackass ganz abzunehmen und auch mal ne Portion aus Horror und Eklikkeit bevorzugt, sollte sich vergewissern was Scary Movie ist und was er verkörpert. In bis jetzt schon immerhin fünf Episoden der legendären Saga geht immer wieder um zwei Dinge. Herzlichste Kömodie und lachhaft gezuckerte Horrorschonkost. Schon im Jahre 2000, im Milleniumsjahr dürfen die Fans der Saga immer wieder von neuem ihre Lachmuskeln trainieren. Mit einer Topbesetzung wie z.B. Cindy Campbell, Jon Abrahams und Shannon Elizabeth gilt dieser Blockbuster als Meilenstein der Filmgeschichte. Grundsätzlich ist dieser Film eine erfrischende Parodie. Die zentrale Grundlage bildet der Film Scream, woraus ganze Szenen nachgespielt bzw. parodiert werden. Diese sind zum Beispiel American Pier, Matrix, Titanic und Pulpfiction. Insgesamt spielte der Film pro Ausgabe ca. 100 bis 200 Millionen Dollar pro Film weltweit ein.


Der Film wurde des weiterem überwiegend positiv bewertet: Die Chicago Sun-Times und ReelViews vergaben jeweils vier von fünf Sternen, während filmcritic.com Scary Movie mit zweieinhalb von fünf Sternen bewertete

Dies beginnt mir einem sagenhaften Handlungsbeginn. Ein junger Mr. Decker wird an einem Abend zuerst von einem maskierten und verkleideten Mann angerufen und anschließend umgebracht.

Wer Spaß am Lachen und gleichzeitig mit Horror ist diese Reihe ein „must-have“

Dienstag, 15. Juli 2014

X-Men Zukunft ist Vergangenheit


Finstere Stimmer in der jeder Gasse. Kobolde und Vampire überqueren die Strasse. Ungefähr nach diesem Motto agieren Fans des weltweit bekannten Marvel Labels. Der Eine spuckt Feuer, der Andere verwandelt sich in ein habgieriges Monster. Solche Aktionen und noch viel mehr sind in der Dimension der X-Men tägliches Brot. Deren Film bezeichnet man auch oft als All-Star Film oder Superhelden-Blockbuster, da eben alle „Stars“ der Kreaturenwelt aufeinander treffen. Besonders positiv gilt zu erwähnen, das
nach zwei furchtbaren Wolverine-Filmen Hugh Jackman endlich nochmal zeigen darf, wie cool er in der Rolle tatsächlich ist. Als ironisch-grummeliger Logan der wider seinen Charakter mal als disziplinierender Integrator agieren muß sorgt er für Humor und die richtige Portion Leichtigkeit

Überhaupt ist der komplette erste Akt eine wahre Freude anzusehen. Etwas zu angestrengt verbindet und verknüpft Singer die filmischen Welten der X-Men und macht mit von den Fans weniger geliebten Entscheidungen aus der Vergangenheit kurzen Prozess. Das ist unterhaltsam, voller Attraktionen und teils reizend detailverliebt. Schade, dass der beste Neuzugang, Quicksilver, nicht mehr wie eine Notiz bleibt und noch bedauerlicher, dass Nightcrawler immer noch nicht seine Rückkehr feiert.

Nach „First Class“ hing die Latte enorm hoch, doch Regie-Rückkehrer Bryan Singer enttäuscht nicht. Zwar kann er nicht ganz die Gesamtqualität des direkten Vorgängers erreichen, fügt sich jedoch mehr oder weniger nahtlos dort ein, wo er einst mit „X-Men 2“ aufgehört hat. In der selten gewordenen Nische von Blockbuster-Kino, welches neben Action und Effekten noch auf Figurenentwicklung, Geschichte, Einfälle und nicht zu Letzt etwas (wenn natürlich nur dezenten und im Rahmen der Möglichkeiten) Anspruch setzt